Das Projekt RAIQA

Eine Bank, die sich zurücknimmt, um Platz für andere(s) zu schaffen, hybride Raumnutzung, Social Urban Mining – DAS RAIQA ist vielschichtig und einzigartig.  

DAS RAIQA vereint die verschiedensten Bereiche unter einem Dach: moderne Arbeitsweltgestaltung, offene Unternehmenskultur, nachhaltige Architektur, städtebauliches Potenzial – und all das in einem hybriden Gebäude mit den unterschiedlichsten Räumlichkeiten, Dienstleister:innen und Nutzer:innen. Dieses Projekt versteht die Bank künftig nicht als zentrales Element, sondern als Teil des gesamten Gebäudekomplexes.  

Zeitleiste

Seit dem Projektstart im Dezember 2018 hat sich einiges getan. Hier gibt es die RAIQA-Milestones in einem kompakten Überblick. 

  • 23.08.2021
    Finale Bauverhandlung

    Nach zweieinhalbjähriger Planung fand heute die finale Bauverhandlung statt. Da es keine Einsprüche von Nachbar*innen und Sachverständigen gab, war sie nach nur 55 spannenden Minuten abgeschlossen. Sobald der schriftliche Bescheid bei uns ist, kann mit dem Neubau begonnen werden.

  • 27.05.2021
    Startschuss für die Entkernung

    Der Startschuss für die Entkernung des alten RLB-Gebäudes ist gefallen! Durch die Zusammenarbeit mit der PORR Umwelttechnik GmbH wird bis Ende September nur mehr das Skelett davon zu sehen sein.

  • 19.07.2021
    Kunstraum Dorit Margreiter

    2009 hat sie den österreichischen Länderpavillon auf der Biennale in Venedig bespielt. Jetzt schafft sie die räumlichen Voraussetzungen für den neuen Kunstbegegnungsraum im RAIQA. Die Wiener Videokünstlerin Dorit Margreiter überzeugte mit ihrer Idee, einen Raum nicht statisch, sondern dynamisch, experimentell und offen zu denken – ganz im Sinne des nachhaltigen und hybriden RAIQA-Konzepts.

    Mehr dazu

  • 11.12.2020
    Beschluss Flächenwidmungsplan

    Der Innsbrucker Gemeinderat beschließt den Flächenwidmungs- und den Bebauungsplan für das RAIQA.

  • 07.12.2020
    Klimastudie

    Ein Gutachten der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) untersucht die Auswirkungen des neuen RAIQA auf das Klima der Stadt.

  • 06.11.2020
    Geothermie - Grundlage

    Um das RAIQA mit Geothermie aus dem Rechenzentrum versorgen zu können, werden in der Adamgasse Leitungen verlegt. Dadurch wird die Grundlage für ein nachhaltiges Energiekonzept im neuen Gebäude geschaffen.

  • 23.10.2020
    Abriss Stöckelgebäude

    Nach zwei Monaten Abrissarbeiten gibt es das alte RLB-Stöcklgebäude nun nicht mehr.

  • 17.08.2020
    Umzug Mitarbeiter:innen

    Knapp 320 Mitarbeiter:innen der RLB Tirol übersiedeln in die Steinbockallee und können dort bereits erste Erfahrungen mit New Work sammeln.

  • 09.07.2020
    Präsentation Hotelpartner

    Eine weitere Entscheidung wird getroffen: Mit dem Radisson RED Hotel wird ein gehobenes Lifestyle-Hotel in das RAIQA einziehen. Es wird ab 2023 von der Success Hotel Group betrieben werden.

    Mehr dazu

  • 14.02.2020
    Umzug Schalterhalle

    Die ehrwürdige Schalterhalle leert sich. Schalter, Beratung, Bankomat und Schließfächer sind ab 17. Feber 2019 im Ausweichquartier Bozner Platz 2 zu finden.

  • 20.02.2020
    Ausstellung Architekturwettbewerb

    Die 15 Einreichungen der Teilnehmer:innen am Architekturwettbewerb werden der Bevölkerung in einer beeindruckenden Gesamtschau zugänglich gemacht.

  • 15.02.2020
    Präsentatin Sieger Architekturwettbewerb

    Im März 2019 gibt es zwei Finalist:innen: Pichler & Traupmann und Iris Reiter. Im Zuge einer weiteren Konkretisierung der beiden Projekte erhielt das Wiener Architekturbüro Pichler & Traupmann letztendlich den Zuschlag.

    Das Siegerprojekt

  • 02.02.2019
    Architekturwettbewerb

    15 regionale, nationale und internationale Architekturbüros nehmen am Architekturwettbewerb für die Neugestaltung des RAIQA teil. Eine elfköpfige Jury - bestehend aus Vertreter:innen der Stadt Innsbruck, der Architektenkammer und der Bank sowie Bauexpert:innen - trifft ihre Entscheidung nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren.

    Alle Projekte

  • 07.12.2018
    Da qommt was Neues - Pressekonferenz

    Das Projekt RAIQA wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Neubau des Bankgebäudes geht mit einer innovativen Quartiersentwicklung einher. Ein europaweit einmaliges Sharing-Konzept schafft neuen Raum für Begegnungen und vereint die unterschiedlichsten Nutzungsbereiche unter einem Dach.

    Mehr dazu

Architekten

Das Architekturbüro Pichler & Traupmann konnte die hochkarätig und divers besetzte Jury mit seinem Entwurf überzeugen.

Pichler & Traupmann

Wien

Österreich

Pichler & Traupmann

Das Wiener Architekturbüro Pichler & Traupmann wurde 1992 von Christoph Pichler und Johann Traupmann gegründet und hat seither vielfältige Bauaufgaben in den Bereichen Konzernzentralen, Industrie- und Wohnbaubau wahrgenommen hat. Zunehmend werden Projekte in den Bereichen Bildung und Kultur realisiert.

Christoph Pichler, geb. 1964, studierte Architektur an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien sowie an der Harvard University, USA. Seit 1992 unterrichtet er, zunächst als Universitätsassistent, ab 1996 (mit Unterbrechungen) als Lehrbeauftragter, an den Technischen Universitäten in Wien und Graz.

Johann Traupmann, geb. 1958, studierte Theologie in Wien sowie Architektur an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Seit 1992 unterrichtet er, zunächst als Lehrbeauftragter, seit 2002 als Assistenzprofessor, an der Universität für angewandte Kunst in Wien (Studio Zaha Hadid 2000 bis 2015, Studio Kazuyo Sejima 2015 bis 2019, seit Herbst 2019 Studio Díaz Moreno und García Grinda).

Der Entwurf im Detail

Planungsbüros

Einen hybriden Gebäudekomplex wie das RAIQA realisiert man nicht allein. Die Siegerarchitekten haben sich dafür kompetente Partner mit an Bord geholt. 

Bauherrenteam

Projektsteuerung

STECON GmbH
Spizwiesenweg 687
6563 Nauders

BAU KG

SAFE-PROJECT Sicherheitstechnik
Amraser-See-Straße 56a
6020 Innsbruck

Örtliche Bauaufsicht

Baumangement Kühbauch GmbH
Grabenweg 3a
6020 Innsbruck

Planung Geothermie

K+U Umwelttechnik, Labor und Hydrologie GmbH
Eduard-Bodem-gasse 5-7
6020 Innsbruck

Signaletik

Factor Innsbruck GmbH
Maria-Theresien-Straße 24/3
6020 Innsbruck

Prüfstatik

Dipl. Ing. Clemens Kerschbaumer
Erlach 133g
6150 Steinach am Brenner

Vermessung

NECON ZT KG
Häusern 13
6070 Absam

Ärtliche Bauaufsicht SUM

BauKarussell
Seidengasse 13
1070 Wien

Wissenschaftliche Begleitung

Universität Innsbruck
Technikerstraße 13
6020 Innsbruck

Generalplanerteam

Architektur

Pichler & Traupmann ZT GmbH
Weyrgasse 6/4
1030 Wien

Generalkonsulent

Woschitz group GmbH
Karlsplatz2/Top 19
1010 Wien

Landschaftsplanung

Carla Lo
Streichergasse 4
1030 Wien

Fassadenplanung

GBD Projects GmbH
Steinebach 13
6850 Dornbirn

Bauphysik / Tragwerksplanung

RWT Plus ZT GmbH
Karlsplatz 2/Top 6-7
1010 Wien

Geotechnik

Grund und Boden Geotechnik GmbH
Salzbergstraße 13a
6067 Absam

Kostenmanagement

Werner Consult ZT GmbH
Leithastraße 10
1200 Wien

TGA

Woschitz Engineering ZT GmbH
Molkereistraße 2
7400 Oberwart

Elektrotechnik

Kubik Project Ges.m.b.H
Gartengasse 1a
2372 Gießbühl

Lichtplanung

Conceptlicht
Eschenweg 3
6068 Mils

TGA Partner

Moser & Partner Ingenierbüro GmbH
Salzbergstraße 13
6067 Absam

Küchenplanung

Feichter Unternehmensberatung
Hauptstraße 24
6401 Inzing

Brandschutz

IBS - Technisches Büro GmbH
Grabenweg 68
6020 Innsbruck

Workplace Strategy

M.O.O.CON
Salvatorplatz 3
80333 Wien

Gebäudezertifizierung

Spektrum Bauphysik & Bauökologie GmbH
Lustenauerstraße 64
6850 Dornbirn

Datenschutz ist uns wichtig

Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir dir, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhältst du Zugriff auf Social Media Funktionen und erhältst auf dich persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhältst du weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ unten links angepasst werden.

Details

Notwendig

Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

Analyse & Statistik

Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.

Hier verwendete Cookies und Lebensdauer:

  • Analytics: minimum 14 Monate

Marketing

Diese Cookies werden von Dienstleistern dafür verwendet individualisierte Werbeinhalte für Zielgruppen zu erstellen.

Hier verwendete Cookies und Lebensdauer:

  • Facebook-Pixel: 2 Jahre
  • Google Maps: 1 Jahr